Britta Schönhofen

 

Tel.: +49 (0) 172 98 322 55

 

Mail: Info@Pfotenalarm.de



test

Kundenfeedback von Rocco und Andrea

Nach recht spontaner Anschaffung eines Jack-Russel-Mix Welpen stellte sich die Frage in welche Hundeschule kann ich gehen, damit mein Hund ohne Druck und Zwang in erster Linie andere Hundekontakte bekommt um die Sozialisierung zu fördern.

Mehr oder weniger zufällig fand ich im Internet die Hundeschule „Pfotenalarm“, fand die Seite sehr sympathisch und vereinbarte einen Termin zum Erstgespräch. Bei dem Gespräch hat mir die Arbeitsweise mit dem Clicker und dem freien Formen sehr gut gefallen.

Also kamen wir zur ersten Einzelstunde, fanden es super und beschlossen am Training teilzunehmen.

Es wird viel für Junghunde geboten was man für den Alltag braucht: ein sehr liebevoll gestalteter Welpenplatz, neue Geräusche und Bewegungen, Training in ungewohnten Umgebungen wie Bahnhof, Stadt usw., gute Sozialisierung durch andere Hundebegegnungen.

Da die Themen immer wechseln wird das Team Hund-Mensch hervorragend auf den Alltag und unvorhergesehene Situationen vorbereitet, und lernt das richtige Verhalten auch in Konfliktsituationen.

Regelmäßiges Training lastet den Hund aus und der Hund tut etwas für seinen Kopf, der Hund wird ge- aber nicht überfordert.

Auch für den Mensch ist es gut. Er lernt die Körpersprache und das Verhalten seines Hundes kennen und lesen, hat den Austausch mit Gleichgesinnten und Raum zum diskutieren. Da Britta immer dabei ist und ihre Augen überall hat, fallen ihr Fehler auf die sich in den Alltag einschleichen und steht immer mit Rat und Tat zur Seite. Sie motiviert und so ist man immer mit Freude bei der Sache auch wenn mal nicht alles klappt.

Es gibt keine Zwänge, der Hund lernt aktiv durch freies Formen und viel Lob, die Gruppengrößen sind angenehm und nicht so groß. Die Inhalte werden so vermittelt das es Spaß macht diese mit seinem Hund zusammen weiter zu trainieren, denn alleine eine Stunde Training im Monat kann dies nicht leisten, man muss auch zu Hause weiter „arbeiten“ und das Gelernte in den Alltag einbringen.

Vom Stadttraining über Übungen bei Feuerwerk zum Rückruf bis hin zum Mantrailing wird alles angeboten, so dass für jeden etwas dabei ist. Während der Stunden wird auf den Trainingsstand der einzelnen Teams Rücksicht genommen, niemand wird überfordert und es werden regelmäßig Pausen gemacht, oder bei Hitze das Training ans Wasser verlegt :-)

 

Im Freilauf werden die Hunde nicht unbeaufsichtigt rennen gelassen, sondern die Besitzer sind mit dabei.

Und das Wichtigste und nicht zu vergessen ist, dass es vor allen Dingen Spaß macht mit seinem Hund Neues zu lernen und die Bindung zu festigen.

Alles in allem vielen Dank liebe Britta für deinen Einsatz und immer weiter so, bleib wie Du bist!